Stuck

Stuck – Stuckrosetten – Stuckprofile – Stuckleisten – Stuckelemente – Zierleisten – Zierprofile

Für Altbaufans sind sie das I-Tüpfelchen: Die Schmuckleisten und Rosetten an Wand und Decke. Wer keinen Stuck in der Wohnung hat, kann sich welchen aus mit Gipsoberfläche beschichtetem Styropor anbringen.

Als Stuck werden Gips-Schmuckornamente oder Aussenelemente und Ausformungen bezeichnet, die Fassaden, Wände, Gewölbe, Säulen und Decken verzieren. Schon in der Antike war Stuck ein wichtiges Gestaltungselement für Innenräume, Fassaden und Möbeloberflächen.

Schöner Wohnen: Stuck für den Innenbereich – Stuck für die Fassade

Stuck kaufen – Stuckelemente für Fassaden von styroporstuck.de

Eigenheim mit Stuck aufwerten: Diese Möglichkeiten haben Sie

CREATOR: gd-jpeg v1.0 (using IJG JPEG v62), quality = 75

Richtiges Stuck von Styroporstuck

Wer an Stuck denkt, hat vor allem aufwende barocke Verzierungen im Sinn, die den Räumlichkeiten ein geradezu herrschaftliches Ambiente verleihen. Prinzipiell ist diese Vorstellung nicht ganz falsch, sie greift aber dennoch zu kurz. Denn moderner Styroporstuck ist in vielen sehr unterschiedlichen Formen erhältlich – und fügt sich auch nahtlos in eine moderne Wohngestaltung ein. Außerdem kann mit Stuckprofilen eine indirekte Beleuchtung realisiert werden, die eine besonders angenehme und wohnliche Atmosphäre schafft. Wer es innerhalb der eigenen vier Wände lieber schlicht hält, kann sich auch einmal Fassadenstuck ansehen. Wie kann moderner Stuck heute eingesetzt werden?

Styroporstuck: Worin liegen die Vorteile?Innenraumstuck wird heute üblicherweise aus zwei unterschiedlichen Materialien gefertigt: Entweder kommt Gips oder Styropor zum Einsatz. Gips gilt zwar gemeinhin als hochwertiger und robuster; für den Innenraum hat das aber keine große Bedeutung. Weil sich der Stuck zumeist nur knapp unterhalb der Decke befindet, ist er für spielende Kinder oder unaufmerksame Erwachsene kaum erreichbar. Da optische Unterschiede auch vom Profi kaum auszumachen sind, erscheint der Einsatz von Styroporstuck aus heutiger Sicht empfehlenswerter. Abgesehen von den geringeren Kosten, die zumeist nicht mal der Hälfte von jenen des Gipses entsprechen, kann der Styroporstuck auch durch das wesentlich niedrigere Gewicht überzeugen. Um die Kosten weiter zu senken, sollte vor allem online nach Stuck gesucht werden. Wie bei anderen Artikeln auch, kann hier gegenüber dem stationären Handel viel Geld gespart werden. Das geringere Gewicht des Styropors vereinfacht die Montage zudem ganz erheblich, zumal Styroporstuck auch leichter zu verarbeiten ist. Gips wird schnell brüchig, was vor allem beim Schneiden berücksichtigt werden muss. Außerdem wird durch das höhere Gewicht ein besonders tragfester Untergrund benötigt.

Einfache Montage für geübte Heimwerker

Beachtet werden sollte beim Styroporstuck allerdings, dass er nach dem Kauf nicht mehr bearbeitet oder in Form gebracht werden kann. Beim Stuck aus Gips ist das zwar auch nur Fachleuten vorbehalten; diese können den Stuck aber durchaus aber noch verändern und anpassen. Damit trotzdem Stuck gefunden werden kann, der optisch genau den eigenen Vorstellungen entspricht, wird ein Online-Shop mit großer Auswahl benötigt. Anbieter wie Styroporstuck.de haben ein sehr umfangreiches Sortiment an Styroporstuck im Programm. Kompetente Anbieter helfen allerdings nicht nur dann weiter, wenn Stuck gekauft werden soll. Natürlich stehen sie auch beratend zur Seite: Wer bisher noch keine Erfahrungen mit Fassadenstuck oder Stuck im Allgemeinen sammeln konnte, kann sich häufig keine genaue Vorstellung über die spätere Wirkung machen. Deshalb ist es immer hilfreich, wenn Profis sich die Räumlichkeiten einmal ansehen und dann konkrete Vorschläge zur Stuck-Verschönerung unterbreiten.

Fassadenstuck für jedes Wetter

Fassadenstücke im Einsatz. Fassadensanierung

Fassadenstucke im Einsatz. Fassadensanierung

Ein weiterer Vorteil von Styroporstuck besteht in der hohen Witterungsbeständigkeit. Sofern der Fassadenstuck also keinen mechanischen Belastungen ausgesetzt ist, ist er besonders langlebig. Damit vor allem auch die UV-Belastung über einen langen Zeitraum keine Schäden verursacht, sollte der Styroporstuck allerdings mit einem speziellen Schutzlack versehen werden, wenn er als Fassadenstuck verwendet wird. Prinzipiell kann jede Häuserfassade durch Fassadenstuck aufgewertet werden. Besonders sinnvoll ist ein solcher Schritt aber natürlich, wenn die Fassade ohnehin gerade gestrichen oder renoviert wird. Denn auch wenn das Anbringen von Fassadenstuck aus Styropor für den engagierten Heimwerker prinzipiell keine besondere Herausforderung darstellt, wird in den meisten Fällen ein Gerüst benötigt, welches natürlich nur vom Profi erhältlich ist. Aus diesem Grund ist es besonders ratsam, die Fassadensanierung mit dem Anbringen von Fassadenstuck zu verbinden. Dabei ist es vollkommen unerheblich, ob ein Altbau wieder im ursprünglichen Glanz erstrahlen soll, oder aber auch ein ganz modernes Gebäude äußerlich aufgewertet wird. Bei der Montage selbst ist vor allem auf einen sauberen, tragenden und staubfreien Untergrund zu achten; die Anbringung selbst geschieht dann mithilfe eines speziellen Montageklebers für Stuckleisten.

Mit Styroporstuck indirekte Beleuchtung realisieren

Abgesehen davon sind den unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten von Stuck allerdings kaum Grenzen gesetzt. Üblicherweise werden durch Fassadenstuck Türen und Fenster eingefasst oder Gesimse gesetzt. In Innenräumen schaffen diese Gesimse zudem einen echten Mehrwert: Die entstehenden Hohlräume können auch gleichzeitig als Kabelkanal genutzt werden. Dadurch trägt der Stuck nicht nur durch seine einzigartige Optik zur Verschönerung der Räumlichkeiten bei, sondern auch durch die Vermeidung von unschönen, offen liegenden Kabeln. Wer auf der Suche nach einer schlichten Gestaltung ist, kann Stuck auch kastenförmig um die Fenster legen – und dahinter dann die Vorhangschiene verstecken. Immer häufiger kommt Stuck auch zum Einsatz, um ein Konzept zur indirekten Beleuchtung in Innenräumen zu realisieren. Durch die verstärkte Verbreitung von LED-Leuchten sind der eigenen Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Der geringe Platzbedarf und die kaum vorhandene Wärmeentwicklung sorgen für die ideale Verbindung von Stuck und Beleuchtung. Entsprechend designte Stuckprofile verdecken dabei LED-Leuchtbänder und nehmen sie in passenden Nuten auf, sodass nur noch das an die Decke strahlende Licht wahrgenommen wird. Für die zum Anschluss notwendigen Kabel gilt natürlich dasselbe. Ein solche indirekte Beleuchtung zaubert eine tolle Atmosphäre in jedes Wohnzimmer, die sich für gemütliches Beisammensein ebenso eignet wie für den Fernsehabend. Durch die verbaute LED-Technik kann zudem auch noch Strom gespart werden, weil auf die Hauptbeleuchtung verzichtet werden kann.

Stuck kaufen  – Fazit: Für jeden Einrichtungsstil das passende Stuckprofil

So zeigt sich insgesamt, dass Stuck heute vielfältige Möglichkeiten schafft, die eigenen vier Wände zu verschönern: Egal ob Fassadenstuck die Außenwände aufgewertet werden sollen oder Stuckornamente die Beleuchtung einfassen – Stuck ist in vielen Formen und Varianten erhältlich. Dabei muss es sich keinesfalls um klassischen barocken Stuck handeln, auch ein modern-schlichter Einrichtungsstil lässt sich durch Styroporstuck betonen. Das leichte Material hat übrigens einen ganz besonderen Vorteil: Die Kosten sind geringer, die Anbringung stellt auch Laien nicht vor Probleme. Perfekt wird der Innenraumstuck, wenn er sich in ein Konzept der indirekten Beleuchtung einfügt. Um diese vielen Gestaltungsmöglichkeiten auch sinnvoll für sich nutzen zu können, sind Fachleute gefragt: Eine kompetente Beratung hilft bei der Auswahl der richtigen Stuckprofile für die eigenen vier Wände.